Beratung-Therapie-Seminare • Praxis fuer Psychotherapie (HPG)

 Suche >

Direkt zum Seiteninhalt

Therapie allgemein

Therapie

Manche Lebensumstände können mit Beratung nicht dauerhaft befriedigend verbessert werden.
Wie Sie bei einer Platzwunde oder bei organischen Schmerzen selbstverständlich einen Arzt aufsuchen würden, um von ihm behandelt zu werden, so selbstverständlich sollte auch Psychotherapie bei seelischem Leiden sein.
Lassen Sie sich nicht von einem vermeintlichen Tabu in Teilen der Bevölkerung beeindrucken. Wenn Ihre Seele nach Hilfe ruft, dann schenken Sie ihr Gehör. Trauen Sie sich, einen Therapeuten (Psychotherapie) aufzusuchen.


Beispiele für Befindlichkeiten oder Lebensumstände, für welche ich Ihnen Hilfe durch Therapie anbiete:


  • Trennungs- oder Umbruchsituationen: Verlust einer geliebten Person, Verlust des Arbeitsplatzes, schwere Erkrankung


  • Konflikte in Partnerschaften (stehen oft in Zusammenhang mit Konflikten in der Herkunftsfamilie): Einzel- oder Paartherapie


  • Unfreiwillige Singles (Incels): Bindungsängste und Mangel an Selbstvertrauen


  • Konflikte zwischen Nähe und Abgrenzung: in Partnerschaft, Trotzverhalten, soziale Ängste, Kontaktarmut, Helfersyndrom


  • Umgang mit eigenen Gefühlen


  • Konflikte am Arbeitsplatz / Mobbing (oft Zusammenhang mit Konflikten in der Herkunftsfamilie)


  • Burnout, chronische Überarbeitung: Erlernen von Entspannungsübungen, Ursachen für Selbstüberforderung aufspüren


  • Psychologische Begleitung Angehöriger von Kranken (Sucht, Krebs, Demenz, ...)


  • Chronische Erkrankungen (z.B. sekundär entstandene psychische Störungen nach langer Krankheit; oder körperliche Symptome, die primär psychisch bedingt sind)


  • Selbstwertproblematik (Ursache vieler innerpsychischer Konflikte und Beeinträchtigungen)


  • Antriebslosigkeit, Depression (leichte bis mittelgradige Depressionen)


  • Wiederkehrende ungünstige Verhaltensmuster und Glaubenssätze


  • Angststörungen und Zwänge


  • Persönlichkeitsstörungen (aber nicht Behandlung von Borderline- oder dissozialer Persönlichkeitsstörung)


  • Essstörungen (Bulimia nervosa und Anorexia nervosa): psychologische Betreuung nach einem Klinikaufenthalt


  • Traumatisierungen, Gewalterfahrungen


  • Sinn- und Lebenskrisen, spirituelle Krisen


  • unterstützende (kognitive) Verhaltenstherapie bei Kindern ab 7 Jahren: Lernprobleme, Aufmerksamkeitsdefizit-Störung, Hyperkinetische Störung


Therapeuten, die über gesetzliche Krankenkassen abrechnen, haben in der Regel Wartezeiten auf einen Therapieplatz von 6 Monaten und mehr. Ich biete Ihnen an, diese Wartezeit mit meiner Hilfestellung zu überbrücken.


Therapie ist nur in meiner Praxis möglich (nicht online oder telefonisch).

>>   Konditionen

>>   Praxistermine .
______________________________________________________________________________________________________________________________________________

Beratung oder Therapie?

Foto von Praxis

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü